Projekt LOC, Arbing (AT)

Hochwertig, sparsam und leise

Holztrocknung als entscheidender Produktionsfaktor

In Arbing entsteht gerade Oberösterreichs erstes Brettsperrholz-Werk. Während in der Produktionshalle noch fleißig montiert wird, sind die drei davorstehenden Trockenkammer bereits gut ausgelastet. Um möglichst hochwertige Oberflächen und gute Festigkeitseigenschaften zu erreichen, kauft LOC Holz ausschließlich frisches Schnittholz und trocknet es in Mühlböck-Kammern des Typs 1306 Pro.

In der Regel starten Brettsperrholz-Linien mit der Rohwarenaufgabe. Anders soll dies – zumindest gedanklich – künftig bei LOC Holz sein. „Für uns ist die Schnittholztrocknung ein zentraler Teil der Produktion, weshalb wir diese selbst in die Hand nehmen und die gesamte Rohware vor Ort trocknen“, erläutert Rudolf Ortner, Gründer, Geschäftsführer und „O“ von LOC Holz.

 

In der Ausgabe 34/2022 des Holzkuriers wird ausführlich über das Projekt berichtet.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel

Mühlböck Holztrocknungsanlagen GmbH
4906 Eberschwang 45 - Österreich , Tel. +43 / 77 53 / 22 96-0 , Fax +43 / 77 53 / 22 96-9000
E-Mail: office@muehlboeck.com , UID: AT U68 151 377